1 x 1 der Kartenspiele – Bridge, Skat und Schafkopf.

Autor: johnnyleoben Datum: 30.November 2011 Bereich: Poker Ebooks

Cooles Poker eBook mit praktisch jedem Kartenspiel. Klassische Spiele wie Bridge, Schafkopf oder Skat, Glücksspiele wie Pokern oder Baccarat, Spiele für die ganze Familie wie Schwarzer Peter oder Mau-Mau, Patiencen und schliesslich Zaubereien mit Karten. Zu jedem Spiel werden die Spielregeln erklärt.

Glücks- und Familienspiele. Patiencen, Kartentricks u.v.m.: Von Bridge über Poker und Skat bis Zwicken. … Familienspiele. Kartentricks und vieles mehr

Poker eBook Geschenkidee

1 x 1 der Kartenspiele: Bridge, Skat und Schafkopf. Glücks- und Familienspiele. Patiencen, Kartentricks u.v.m.

Fast auf der ganzen Welt wird mit Karten gespielt, und so gibt es eine faszinierende Vielfalt von Spielen. Die im deutschen Sprachgebiet bekanntesten werden in diesem illustrierten Band vorgestellt:

Klassische Spiele wie Bridge, Schafkopf oder Skat, Glücksspiele wie Pokern oder Baccarat, Spiele für die ganze Familie wie Schwarzer Peter oder Mau-Mau, Patiencen und schliesslich Zaubereien mit Karten. Zu jedem Spiel werden die Spielregeln erklärt und, wenn nötig, Technik und Taktik beschrieben oder nützliche Erfahrungen weitergegeben. Und wenn Sie nicht wissen, was ein "Grand" oder "Revoke" ist: Schlagen Sie einfach im alphabetischen Verzeichnis der Fachausdrücke nach!

Fast auf der ganzen Welt wird mit Karten gespielt, und so gibt es eine faszinierende Vielfalt von Spielen. Die im deutschen Sprachgebiet bekanntesten werden in diesem illustrierten Band vorgestellt:

Klassische Spiele wie Bridge, Schafkopf oder Skat, Glücksspiele wie Pokern oder Baccarat, Spiele für die ganze Familie wie Schwarzer Peter oder Mau-Mau, Patiencen und schliesslich Zaubereien mit Karten. Zu jedem Spiel werden die Spielregeln erklärt und, wenn nötig, Technik und Taktik beschrieben oder nützliche Erfahrungen weitergegeben. Und wenn Sie nicht wissen, was ein "Grand" oder "Revoke" ist: Schlagen Sie einfach im alphabetischen Verzeichnis der Fachausdrücke nach!

bester Preis:

Interessante und hilfreiche Poker eBook und eBook Reader Infos wie zB dem Kindle und vieles mehr.

Tags: , , ,

Kommentare (3)

  • Giuseppe Gerhards
    12. Oktober 2011 um 00:36 |
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Hervorragendes Blatt, 15. August 2010

    Mit Karten lässt es sich nicht nur trefflich spielen, sondern auch philosophieren, bestes Beispiel sind die weltberühmten Tarot-Karten. Eine Expertin und Freundin all jener Variationen ist Rita Danyliuk, die spielerisch wie magisch mit den Blättern umzugehen weiß. Nach ihren spezifischen Veröffentlichungen zu den Themen Schafkopf und Doppelkopf sowie Tarot überzeugt sie nun mit einem Gesamtüberblick der meisten bekannten und einiger unbekannter Kartenspiele. Das 1×1 der Kartenspiele ist genau das, was es verspricht, und manchmal sogar noch ein bisschen mehr.
    Allgemeines über das Kartenspiel und deren Geschichte beginnt den Reigen, gefolgt von wichtigen und in dieser handhabbaren Übersicht sehr gelungenen Fachausdrücken vieler Kartenspieler. Auch die formellen Gesichtspunkte, wie das Wechselspiel des Gebenden, die Spielerreihenfolge oder mögliche Sitzordnungen werden aufgegriffen, ebenso die verschiedenen Kartenblätter, die es im Handel gibt. Das ist ein solider und profunder Auftakt, bevor es dann mit den Beschreibungen für die einzelnen Spiele richtig losgehen kann.
    Vor der eigentlichen, einfach geschriebenen und daher gut nachvollziehbaren Erklärung, die gewissermaßen die Spielanleitung ist, gibt es eine knappe Übersicht über die mögliche Teilnehmerzahl, das benötigte Kartenblatt sowie die Werte der einzelnen Karten innerhalb der jeweiligen Regeln. Die Spiele werden nun nach folgendem Schlüssel in Kapitel eingeteilt. Klassiker wie Skat, Schafkopf oder Bridge machen den Auftakt und bilden das Filet des Buches. Doch auch die Glücksspiele wie Poker oder Baccarat werden in einem eigenen Kapitel ausführlich vorgestellt und erklärt.
    Mit Geduld und einer Karte lautet die Überschrift über das Kapitel für Spiele, bei der in erster Linie eine Vielzahl wunderschöner Patiencen gemeint sind. Auch von diesen gibt es die wichtigsten und im nachspielbaren Überblick. Familienspiele wie Einundfünfzig, Mau-Mau oder Schwarzer Peter bilden eine weitere großartige und informative Spielesektion. Sicher gibt es viele Spiele, die man schon kennt, aber ganz sicher gibt es für jeden auch Spiele, von denen er noch nie gehört hat. Unterhaltung mit Karten ist das dann der ruhmeiche Dessert, der Abgang mit Stil, respektive Rommé, Canasta und anderen abendfüllenden Großereignissen, die sich mit Karten herrichten lassen. Abgeschlossen wird das Buch mit einfachen und schönen Kartentricks, auch hiermit kennt sich die Autorin aus, Chapeau.
    Runder und homogener kann ein Buch wohl kaum sein. Es entspricht allen Erwartungen und bietet für die Leser zu günstigem Preis ein Nachschlage-, respektive Nachspielwerk, das noch lange genutzt werden kann. 32 oder 52 Karten und dieses Buch in den Koffer und jeder Urlaub ist selbst bei Dauerregen gerettet. Einfacher und doch unterhaltender geht’s kaum.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Anonymous
    12. Oktober 2011 um 01:11 |
    4.0 von 5 Sternen
    1 x 1 der Kartenspiele, 27. Dezember 2010

    Das Buch ist sehr übersichtlich und verständlich geschrieben. Schnell lassen sich alle gewünschten Spielregeln finden. Zum Nachschlagen ideal. Auch um neue Spiele kennenzulernen ist es geeignet. Leider fand ich auch einen groben Fehler: Skat spielt man nach diesem Buch mit französischem Blatt und nicht mit dem deutschen. Dafür einen Stern abzug.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Anonymous
    12. Oktober 2011 um 01:33 |
    2.0 von 5 Sternen
    keine Empfehlung, 5. Oktober 2010

    Ich muss sagen, dass ich es im nachhinein bereue, mir das Buch gekauft zu haben.

    Zuerst habe ich mich mit einem Freund an dem uns bis dahin unbekannten Spiel “Sechsundsechzig” versucht, dass lt. Buch “leicht erlernbar ist”.
    In der Erklärung zum Spiel werden dann die Begrifee “Augen”, “Punkte” und “Pluspunkte” durcheinandergeworfen, z.B. steht “Punkt” mal für “Pluspunkt” und mal für “Auge”. Das merkt man aber erst, wenn man sich die Regeln nochmal wo anders durchliest.Und selbst dann ist es noch nicht durchschaubar, was Fr. Danyliuk genau meint.
    Spielspaß zum ersten mal ausgebremst.

    Bei anderen Spielen, z.B. Besik war mir das Buch auch keine Hilfe. Nach den ersten Spielzügen kamen wir zu zweit in Situationen, aus denen wir keinen Ausweg sahen. Ich habe erwartet, dass das Buch mir als Anfänger eher unter die Arme greift. Es ist zwar praktisch, dass alphabetisch viele Fachausdrücke erklärt sind, aber ansonsten fühle ich mich als “Anfänger” übergangen. Ein Trost ist es nicht, dass in anderen Erklärungen zum Spiel ebenso wenig auf die Probleme eingegangen wird, die ich habe. Hier reiht sich das Buch also bei den anderen mir unzureichend erscheinenden Erklärungen ein.

    Auch ist mir beim Durchblättern aufgefallen, dass Mau-Mau hier in einer Version erklärt wird, die mir extrem langweilig vorkommt und die ich niemals spielen wollte (7 – Zwei Karten ziehen ; 8 – aussetzen : beide varianten fehlen)

    Vielleicht habe ich mit den beiden Spielen einfach unglücklich gewählt und die anderen Spiele sind verständlich erklärt, aber wenn ich bei den Spielen, die mih interessieren, das Internet heranziehen muss um die Regeln einigermassen klar werden zu lassen, hat das Buch für mich versagt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein



Was meinen Sie? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.